Frisches Aussehen für die Augenpartie

Müde, traurig und gestresst? Häufig werden Menschen aufgrund von Tränensäcken oder Schlupflidern nach Ihrem Empfinden gefragt. Die Lidstraffung in Karlsruhe  stellt für Frauen und Männer gleichermaßen eine Lösung für die unliebsame Erscheinung dar. Die Augen gelten als Fenster zur Seele und geben unseren Mitmenschen häufig Aufschluss über das Befinden und über Gefühlsregungen. Sowohl Tränensäcke als auch Schlupflider verändern jedoch den Gesichtsausdruck stark und lassen Betroffene meist matt und älter aussehen. Mit der Lidstraffung in Karlsruhe in der Klinik am Stadtgarten wird Patienten gezielt zu einem vitalen und natürlich frischen Aussehen verholfen. Je nach Befund kann die entsprechende Augenpartie effektiv mit Hilfe einer Ober- oder Unterlidstraffung geglättet und der mitunter starke psychische Leidensdruck der Betroffenen gemindert werden. 

Ästhetische und  funktionelle Gründe für eine Oberlidstraffung

Schlupflider stellen in vielen Fällen in erster Linie einen ästhetischen Störfaktor für Betroffene dar. Häufig klagen Patienten darüber, dass sie älter aussehen, als sie sind oder sich fühlen. Auch wird das Wohlbefinden der Betroffenen oftmals durch einen abgespannten oder gar mürrischen Gesichtsausdruck, den die Schlupflider hervorrufen können, eingeschränkt. Weit geöffnete Augen hingegen lassen einen Menschen aufmerksam, freundlich und jünger erscheinen. Doch nicht nur aus ästhetischen Gründen entscheiden sich Patienten für das Schlupflider entfernen in Karlsruhe: Sind die Schlupflider besonders stark ausgeprägt, können sie das Sichtfeld massiv einschränken. Dies kann alltägliche Aktivitäten wie das Autofahren erschweren und wird zu einem erheblichen Sicherheitsrisiko. 

Wie entstehen Schlupflider und wie werden sie behandelt?

Schlupflider entstehen häufig im Zuge des Alterungsprozesses und treten daher überwiegend bei Menschen mittleren oder fortgeschrittenen Alters auf. Jedoch können sie auch genetisch veranlagt sein und daher bereits bei jüngeren Menschen vorkommen. Durch den natürlichen Elastizitätsverlust der Haut erschlafft das Oberlid und beginnt zu hängen. Mithilfe einer genauen Analyse der Augenpartie kann der Ästhetisch-Plastische Chirurg im Vorfeld die Lidstraffung mit dem Patienten besprechen und planen. Das präzise Entfernen des Gewebeüberschusses findet meist in einem ambulanten Eingriff unter Lokalanästhesie mit Dämmerschlaf statt. Erfahrungsgemäß dauert eine Oberlidstraffung etwa 30 Minuten pro Lid. Die Schnittführung setzt der erfahrene Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie vorzugsweise in der natürlichen Lidfalte, sodass spätere Narben weitestgehend unsichtbar sind.

Wie entstehen Tränensäcke?

In der Augenhöhle wird der Augapfel durch eine Schicht Fettgewebe geschützt. Diese wird wiederum durch das Bindegewebe gestützt und an der richtigen Position gehalten. Erschlafft das Bindegewebe als Folge der natürlichen Hautalterung, Erkrankungen kann die dünne Fettschicht nicht mehr dort gehalten werden und wölbt sich unter dem Auge hervor. Infolgedessen wirkt die Augenpartie aufgeschwollen und müde. In der Regel entscheiden Patienten sich aus ästhetischen Gründen dazu, ihre Tränensäcke entfernen zu lassen, um dem Auge ein frischeres Aussehen und eine neue Ausdruckskraft zu verleihen. Da es sich bei den Tränensäcken um eine überschüssige Fettansammlung handelt, kann dieses entnommen und anschließend das Unterlid gestrafft werden. Beim Tränensäcke entfernen in Karlsruhe wird dieser komplexe Eingriff genauestens im Vorfeld geplant und mit dem Patienten besprochen. Besteht zudem ein Hautüberschuss am unteren Augenlid, kann dieser durch feine Schnitte entfernt werden, die kaum Narben hinterlassen. Die Operation erfolgt für gewöhnlich im Dämmerschlaf mit Lokalanästhesie oder unter Vollnarkose.

Tränensäcke entfernen mit einer Unterlidstraffung

Das Tränensäcke entfernen in Karlsruhe kann mit Hilfe einer Unterlidstraffung vorgenommen werden. Anhand einer sorgsamen Untersuchung und eines ausführlichen Gesprächs mit dem Patienten analysiert der Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, ob eine Unterlidstraffung im konkreten Fall sinnvoll ist und zu einem gesunden, harmonischen Ergebnis führt. Im Rahmen des Beratungsgesprächs klärt der Experte über den Eingriff und über eventuelle Risiken der Behandlung auf. In der Regel dauert eine Unterlidstraffung nicht länger als 30 Minuten pro Lid. Sie wird wie die Oberlidstraffung meist in Lokalanästhesie (auf Wunsch mit zusätzlicher Dämmerschlafnarkose) durchgeführt. Bei der Operation entfernt der Ästhetisch-Plastische Chirurg überschüssige Haut sowie Muskelfasern und Fettgewebe. Bei jüngeren Patienten ohne Hautüberschuss am Unterlid kann die unliebsame Fettansammlung von der Innenseite des Unterlids her ohne äußere Narbe reduziert werden.

Mögliche Risiken bei einer Lidstraffung

Da es sich bei der Lidstraffung in Karlsruhe um einen operativen Eingriff handelt, können Risiken und unerwünschte Nebenwirkungen nicht komplett ausgeschlossen werden. Wird beim Schlupflider entfernen zum Beispiel zu viel Gewebe entnommen, kann das Auge eventuell nicht mehr richtig schließen. Bei der Unterlidstraffung kann es hingegen zum "hängenden Lid" (Ektropium) kommen. Nur mit der Wahl eines erfahrenen und qualifizierten Facharztes für Plastische und Ästhetische Chirurgie können mögliche Komplikationen während und nach der Lidstraffung auf ein Minimum reduziert werden. Im Beratungsgespräch mit dem Ästhetisch-Plastischen Chirurgen werden Patienten über alle möglichen Risiken ausführlich aufgeklärt.

Weitere Behandlungen für einen verjüngten Gesichtsausdruck

Ziel einer Lidstraffung in Karlsruhe sind ein verjüngtes und frisches Aussehen und gegebenenfalls die Behandlung von Funktionseinschränkungen, die durch Schlupflider hervorgerufen werden. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, kann sich auch eine Kombination von mehreren ästhetischen Eingriffen anbieten. Sie können nicht nur die Ober- und Unterlidstraffung kombinieren, sondern auch andere Eingriffe im Gesicht vornehmen lassen – sowohl mit als auch ohne OP.

Zum Behandlungsrepertoire der Klinik am Stadtgarten zählen unter anderem folgende Behandlungen:

 

Mit einer genauen Analyse können Ihre individuellen Problemzonen der Augenpartie ermittelt werden. Gern können Sie mit unserem Team der KASG einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch telefonisch unter der Nummer +49 721 37 56 56, mit einer E-Mail an karlsruhe@kasg.de oder über das Online-Kontaktformular vereinbaren.